Für Kopf und Herz

der gepflegte himmel
man wünscht ihn unberührt
sommer heißt aufgeräumtes blau

hineinsehen in eine
landschaft ohne ton

fremdsprache schweigen
seit tagen niemand

endlich gegenwart
und nichts ist da als

ein handschuh für später
(aus: Michel Lentz, 100 Liebesgedichte) 

In der Stadtbücherei gibt es eine große Auswahl an neuen Lyrikbänden.

Dabei sind ganz junge DichterInnen und Klassiker gleichermaßen vertreten.

Stöbern Sie doch einmal in unserer lyrischen Ecke!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: