„Ihr Kinderlein, kommet…“

P1030943Auch in der Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn hat die Vorweihnachtszeit Einzug gehalten.
In der Vitrine in ein Teil der Krippen-Sammlung von Wilhelm Kranen zu sehen.
Seit über 20 Jahren sammelt der ehemalige Lehrer Krippen aus aller Herren Länder und in den unterschiedlichtsten Größen und Materialien.
Eine sogenannte „Feldpostkrippe“, die in jede Hosentasche passt,  ist ebenso vorhanden wie eine Krippe aus Filz von einer Waisenhausinitiative aus Kirgisien. Krippen aus dem Erzgebirge wechseln sich ab mit Krippen aus Ruanda, Peru und Bangladesch. Sie sind hergestellt unter anderem aus Glas, Papier, Zinn, Bronze, Terrakotta, Holz und Stein.
Es gibt Krippen als Faltbild, als Schwippbogen oder als Schattenriss.
Es reicht selbst der kleinste Gegenstand aus, um ihn mit Krippenfiguren zu füllen. So zum Beispiel in einer kleinen Glocke, in einer Kristalldruse und sogar in einer Walnussschale.
Eine Krippe aus Bakelit ist das älteste Stück der Sammlung. Sie stammt aus den 50er Jahren. „Die stand in meiner Kindheit immer unter dem Tannenbaum“ sagte Wilhelm Kranen.
Die Ausstellung wird abgerundet durch Karten und einem Adventskalender aus England mit Krippen-Motiven.
Bis zum 9. Januar 2013  ist die Krippen-Sammlung in der Stadtbücherei Neukirchen, Missionshof 5, während der Öffnungszeiten zu sehen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: