Der Diamant unter dem Tee: MATCHA

Matcha ist ein feines Pulver, welches nur aus den erlesensten Grünteeblättern gewonnen wird. Weil die Blätter relativ früh beschattet, aufwendig gepflegt und verarbeitet werden ist er auch dementsprechend teuer! Matcha wird aufgrund dieser Tatsache hauptsächlich für die japanische Teezeremonie verwendet.

Hier eine kleine Einführung in die Teezeremonie (Chado), für alle die sich jetzt Fragen, worum es sich bei dieser handelt:20160302_134058

Zuerst wird Wasser gekocht. Idealerweise sollte das Wasser eine Temperatur von 60 – 75 Grad haben, da ansonsten zu viele Bitterstoffe freigesetzt werden. Das heiße Wasser wird dann in einen verzierten Keramikbehälter gegeben (Mizusashi). Aus diesem Behälter wird mit einer Schöpfkelle aus Bambus (Hishaku) Wasser in die Teeschale (Chawan) gegeben. Zuvor wurde mit einem Bambuslöffel (Chashaku) ein bisschen des gemahlenen Grünteepulvers aus einer kleinen Teedose (Natsume) in die Schale gestreut. Nun schlägt man das Ganze mit einem Bambusbesen (Chasen) auf, bis sich am oberen Wasserrand eine Schaumschicht bildet. Traditionell werden beim Trinken kleine Süßigkeiten (Wagashi) gereicht, da der Tee einen sehr bitteren Geschmack hat.

Seit einiger Zeit wird Matcha-Pulver aber nicht nur für die traditionelle Teezeremonie genutzt, sondern auch zum Backen! Der Geschmack passt nämlich hervorragend zu z.B. weißer oder dunkler Schokolade. Kreationen wie Matcha-Mousse, Matcha-Crumbles oder Matcha-Marmorkuchen erfreuen sich deshalb immer größerer Beliebtheit.

Wenn Sie selber einmal Lust auf solche Kreationen mit dem „golden Teepulver“ oder einfach Interesse an der schlichten japanischen Teezeremonie haben: in der Stadtbücherei gibt es die richtige Lektüre für Sie.

Die Welt hat sich in der Teeschale gefunden
Kakuzo Okakura (1863 – 1913)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: