Ein Heim für Puppen

13. Dezember 2017

Zur Weihnachtszeit haben wir eine neue Ausstellung in unserer Vitrine in Neukirchen ausgestellt.

Thema der Ausstellung sind Puppenmöbel  mit allem was dazu gehört. Mit viel Liebe zum Detail und Augenmerk auf Filigranes.

Advertisements

Essen wie im Urlaub

29. November 2016

Das ganze Jahr in Urlaubsstimmung sein, vitrine-tajinewer kann das schon? Aber was bringt uns unseren Traumzielen im Laufe des Jahres am nächsten, wenn wir grade keinen Urlaub haben?
Bei mir hilft neben einem Buch über das potenzielle Reiseland vorallem eins:
Essen wie im Urlaub!
vitrine-messerIn der Vitrine der Bücherei Neukirchen sind zur Zeit Kochbücher und Kochutensilien zum Thema „Essen aus aller Welt“ ausgestellt. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei!


Verbraucherratgeber

12. Juli 2016

P1040799

 

 

 

 

 

 

Im Schaufenster der Stadtbücherei Vluyn ist momentan eine kleine Auswahl an Verbraucherratgebern aus dem Bestand der Bücherei zu sehen. Es handelt sich um Titel zu den Themen Recht, Finanzen, Kauf, Gesundheit und viele weitere Verbraucherthemen. Aktuelle Tests und Verbaucherinformationen bieten die Zeitschriften der Stiftung Warentest oder Ökotest. Die Zeitschriften sind ebenfalls in der Stadtbücherei ausleihbar.


Schönheit aus heißem Wasser: TEE

8. März 2016

Die Stadtbücherei in Neukirchen hat eine neue Austellung:

20160303_104152Ab heute können Sie die Welt des Tees in unserer Vitrine bewundern.

Wir bieten eine Auswahl an Büchern, Tee, Teedosen und Teegeschirr aus aller Welt und in verschiedenen Ausführungen. Unter anderem sind die typischen rituellen Utensilien der japanischen Teezeremonie zu sehen und das aus England stammende „Tea for one“.20160303_104105

Kommen Sie doch während der Öffnungszeiten einfach mal vorbei und sehen Sie selbst!

Die Ausstellung wird bis zum 07. April für Sie in Neukirchen zu sehen sein.

 

20160303_104141(0)

 

 


Abakus und Rechenschieber

25. März 2015

 P1040707Rechenstäbe aus der Sammlung von Wilhelm Kranen sind jetzt in der Vitrine der Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn ausgestellt. Der Neukirchen-Vluyner sammelt seit 20 Jahren diese Rechengeräte, darunter einen riesigen Demonstrationsrechenschieber für den Schulunterricht.
 In der Ausstellung gibt es die verschiedensten Ausführungen zu sehen. Angefangen mit dem Abakus. Er ist eines der ältesten bekannten Rechenhilfsmittel. Er kommt wahrscheinlich ursprünglich aus China und wurde auch überwiegend im asiatischen Raum benutzt.
Ein Rechenschieber oder Rechenstab war ein analoges Rechenhilfsmittel zur mechanischen Durchführung von Grundrechenarten, vorzugsweise der Multiplikation und Division. Ungefähr seit 1870 gab es einen einheitlichen Aufbau des Rechenschiebers. Bis in die zwanziger Jahre waren sie aus Birnen- oder Buchenholz und wurden in aufwändigen Hüllen oder Etuis aus Holz und Leder aufbewahrt. Später wurden sie aus Kunststoff hergestellt. So gibt es Anfänger-Rechenschieber, solche für Ingenieure oder Handwerker, Sonderausführungen für die Bremswegberechnung oder zur Berechnung des Kraftstoffverbrauches. Seinerzeit wurden sie auch als Werbemittel verteilt.
Spätestens seit den achtziger Jahren wurden die Rechenschieber im Schulunterricht von den Taschenrechnern verdrängt.

60 verschiedene Exemplare besitzt Wilhelm Kranen. Sie sind bis 8. Mai 2015 in der Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn, Missionshof 5, während der Öffnungszeiten zu sehen.

 


Book folding

16. Januar 2015

P1040685Bücher falten ist zur Zeit ein angesagtes Hobby.
Besonders schöne Faltarbeiten sind jetzt in der Vitrine der Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn ausgestellt. Barbara Peise-Schrinner hat dafür einige ihrer Objekte zur Verfügung gestellt.
Während Eselsohren in Büchern in der Stadtbücherei gar nicht gerne gesehen sind, machen ausrangierte Bücher, wenn sie so kunstvoll gefaltet sind, richtig was her.

Als Barbara Peise-Schrinner vor drei Jahren ein neues Hobby suchte, entdeckte sie das sogenannte Book folding für sich. Dabei werden die Seiten in die Sichtseite der Bücher gefaltet. Es wird weder geschnitten noch geklebt! Die Objekte werden erst aufgezeichnet und dann auf die Seitenzahl der Bücher hin berechnet. Dabei entstehen Motive wie ein Notenschlüssel, Tannenbäume oder ein Herz. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
Auch als Geschenk oder Geschenkverpackung eignen sich diese gefalteten Bücher sehr gut. „Individuell auf den Beschenkten abgestimmt, kommt es immer gut an“ weiß die Bastlerin.
Bis 4. März 2015 kann man sich zu den gewohnten Öffnungszeiten der Stadtbücherei von der Fingerfertigkeit der Neukirchen-Vluynerin überzeugen.

 


Schmuck und so

2. Dezember 2014

P1040654Fantasievoll gestaltete Schmuckstücke sind zur Zeit in der Vitrine der Stadtbücherei  Neukirchen-Vluyn ausgestellt.

Lydia Hartmann aus Wesel stellt ihre Kreationen vor. Als Kind der 50er Jahre, in denen eigenes Spielzeug nicht selbstverständlich war, musste sie beim Spielen Fantasie entwickeln. Es wurde viel gebastelt, repariert und genäht. Hier liegt wohl auch der Ursprung ihrer Kreativität. Kein Utensil war vor ihr sicher. Schnallen, Knöpfe, Gardinenringe und andere Kleinteile wurden zweckentfremdet und zu kuriosem Schmuck verarbeitet.

Heute hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In ihrem Atelier entstehen lebendige, unkonventionelle Schmuckstücke in Form von Unikaten und Kleinserien. „In meinen Arbeiten verbinde ich klassische Schmuckmaterialien wie Glasperlen, Silber und Halbedelsteine mit Materialien, die ihren Ursprung nicht im Schmuckbereich haben. Industriell gefertigte Materialien wie Gummi und Kunststoff aber auch Natürliches wie Kohle, Holz, Samenkapseln, Früchte etc. spielen dabei eine Rolle. Die Vielfalt der verwendeten Werkstoffe ist schier unerschöpflich und nimmt mich immer wieder selbst gefangen“ sagt die Schmuckmacherein. 

Die ausgefallenen Schmuckstücke sind bis 8. Januar 2015 in der Stadtbücherei Neukirchen-Vluyn, Missionshof 5, zu den gewohnten Öffnungszeiten zu sehen. Interessierte können sich unter www.schmuckundso.de weitere Informationen holen.